Hansjörg Albrecht

Bild von Hans Albrecht
Bildrechte: Künstler, privat

. . .  gilt international als Spezialist für virtuose Orgeltranskriptionen und hat sich damit unter den Virtuosen seines Instruments etabliert. Der Dirigent, Organist und Cembalist ist Künstlerischer Leiter des Münchener Bach-Chores & Bach-Orchesters (gegründet von dem legendären Karl Richter). Daneben dirigiert er regelmäßig das Bach Collegium München, das Orchestra del Teatro di San Carlo Neapel und den C.P.E.-Bach-Chor Hamburg. Mit diesen Ensembles sowie in der Zusammenarbeit mit Gastorchestern entwickelt er neue programmatische Profile und ist in bedeutenden Musikzentren und bei europäischen Festivals zu Gast.

Neben seinen Verpflichtungen als Dirigent tritt er als Solist und Kammermusikpartner in Erscheinung. Konzerte als Organist führen Hansjörg Albrecht in die großen Konzerthäuser und Kathedralen Europas und Russlands sowie nach Japan und die USA. Zudem gastierte er bei namhaften Orchestern wie Israel Philharmonic Orchestra, Los Angeles Opera Orchestra, St. Luke’s Chamber Orchestra New York, Orchestre de la Suisse Romande, Santa Cecilia Rom, Camerata Salzburg, Tschechische Philharmonie, Kremerata Baltica und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Konzert

Do, 6.9. 20 Uhr
München St. Markus München-Maxvorstadt
Interpreten: Hansjörg Albrecht
Aufgeführte Werke: Originalwerke und Transkriptionen von Johann Sebastian Bach (II)

Sinfonia in D-Dur aus der Kantate "Wir danken dir, Gott" | BWV 29, bearbeitet von Marcel Dupré
Chaconne in d-moll für Violine aus der Partita II | BWV 1004, bearbeitet von Arno Landmann
Italienisches Konzert in F-Dur | BWV 971, bearbeitet von Hansjörg Albrecht
Französische Ouverture (Partita) h-Moll | BWV 831, bearbeitet von Hansjörg Albrecht