Tobias Frank

Tobias Frank
Bildrechte: Uta Kellermann, AVISIO

. . .  ist Organist und Kantor an der Kulturkirche St. Lukas in München. Nach seinem Studium an der Münchner Musikhochschule (Orgel bei Prof. Martha Schuster) folgten ergänzende Studien der anglikanischen Kirchenmusik und Orgel bei Timothy Brown und David Briggs in England. Von 2008 bis 2015 war er Kantor an der Stadtkirche St. Johannis im mecklenburgischen Neubrandenburg und künstlerischer Leiter der dortigen Internationalen Orgeltage.

Orgelkonzerte führen ihn regelmäßig in bedeutende Kirchen und Kathedralen im In- und Ausland (u.a. Westminster Abbey und St. Paul's Cathedral London, Kathedrale Notre-Dame in Paris). Für seine CD-Einspielungen bei den Labels Hänssler und Rondeau erhielt er in der internationalen Fachpresse einhelliges Lob. Jüngst erschien seine vierte CD Transcriptions francaises mit Weltersteinspielungen von Transkriptionen Marcel Durpés eingespielt an der Karl-Schuke-Orgel der Philharmonie in Luxemburg. Produktionen für den Rundfunk und Aufgaben als Arrangeur für den Bosse-, Bärenreiter- und den Carus-Verlag runden seine Arbeit ab. Weitere Informationen über den Organisten unter www.tobiasfrank.org

Konzert

So, 5.8. 19 Uhr
Kantor Tobias Frank
München-Lehel St. Lukas
Interpreten: Orgel: Lukas-Kantor Tobias Frank
Aufgeführte Werke: Oskar Lindberg: Orgelsonate g-Moll op. 23
Gaston Litaize: Lamento
Marcel Dupré: Prélude et Fugue en sol mineur op. 7 Nr. 3

- Pause -

Gaston Litaize: Prélude et Danse fuguée
Louis Vierne: Scherzo (II. Symphonie e-Moll)
Alfred Hollins: Intermezzo Des-Dur
Marcel Dupré: Deuxième Symphonie en c# mineur op. 26
So, 9.9. 18 Uhr
Kantor Tobias Frank
München-Lehel St. Lukas
Interpreten: Die Steinmeyer-Orgel der Lukas-Kirche von 1932 gehört mit ihren 72 Register zu den größten Instrumenten der Münchner Orgellandschaft und zu den bedeutendsten Klangdenkmälern der 1930er Jahre im süddeutschen Raum. Die Orgel verfügt trotz ihrer technischen und klanglichen Renovierungsbedürftigkeit über einen reichen Fundus an Klangfarben.

Orgel: Lukas-Kantor Tobias Frank
Aufgeführte Werke: Dubois, Howells, Beethoven, u.a.